Willkommen bei unserem großen Gamaschen Test 2018. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Gamaschen. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich besten Gamaschen zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir Gamaschen kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Gamaschen vervollständigen dein Regenoutfit. Die wasserabweisenden Beinlinge bieten deinen Füßen bis hoch zum Knie Schutz vor Wasser, Schnee, Schmutz und Sträucher.
  • Die Gamaschen sind meist aus einem robusteren Material wie Nylon gefertigt, damit sie auch Wasser und Ästen standhalten. Sie können ebenfalls entweder eine Beschichtung oder eine Membran aufweisen.
  • Für Sportler gibt es eigene Modelle, die nicht nur Regen sondern auch Schnee abhalten. Diese sind zusätzlich auch noch isolierend.

Gamaschen Test: Das Ranking

Platz 1: Tatonka „2750“ Gamaschen

Die von der Firma Tatonka gefertigten Gamaschen sind absolut wasserdicht und schützen den Wadenbereich samt Schuhen optimal vor Nässe. Durch die vierfache Beschichtung wird eine sehr gute Wasserdichte gegeben, aber die Atmungsaktivität leidet. Grundsätzlich sind die Gamaschen als Herrenmodell deklariert, allerdings steht das unisex gehaltene Design auch Frauen. Diese sollten aber eher eine Nummer kleiner wählen.

Um dir die Entscheidung, welche Gamasche die Richtige für dich ist, zu erleichtern, ist nachfolgend eine Bewertung unserer Redaktion zu finden. Um dir Zeit und Mühe zu ersparen, sind auch die wichtigsten Kommentare und Fragen von Nutzern kurz zusammengefasst.

Redaktionelle Einschätzung
Kundenbewertungen
“FAQ”

Platz 2: Mivall „10123527“ Outdoor-Gamaschen

Die Gamaschen für den Outdoorbereich glänzen durch ihre absolute Wasserfestigkeit. Gerade für Schneewanderer und Skitouren-Geher sind die Gamaschen ideal, da sie etwas dicker und isolierend sind. Bei hoher körperlicher Betätigung sind die Gamaschen zu wenig atmungsaktiv und wir empfehlen dir, hier auf ein Modell mit Membran zu setzen.

Nachfolgend findest du die Bewertung der Gamaschen durch unsere Redaktion. Um dir Zeit und Mühe zu ersparen, sind auch die wichtigsten Kommentare und Fragen von bisherigen Käufern kurz zusammengefasst.

Redaktionelle Einschätzung
Kundenbewertungen
“FAQ”

Platz 3: Black Crystal Wandergamaschen

Die Wandergamaschen bestechen durch einen ansprechenden Schnitt in der klassischen Farbe Schwarz. Sie sind optimal wasserdicht und auch einigermaßen atmungsaktiv. Zudem überzeugen sie durch ein extrem robustes Material, sodass ihnen auch harte Dornen nichts anhaben können.

Einziges Manko ist, je nach Verwendungszweck, das höhere Packmaß und das dickere Material, welches zusätzlich das Gewicht erhöht. Will man die Gamaschen jedoch nicht für den nächsten alpinen Trip verwenden, wird dies aber nicht all zu störend sein.

Um dir die Entscheidung, welche Gamaschen die Richtigen für dich sind zu erleichtern, ist nachfolgend eine Bewertung unserer Redaktion zu finden. Um dir Zeit und Mühe zu ersparen, sind auch die wichtigsten Kommentare und Fragen von Käufern kurz zusammengefasst.

Redaktionelle Einschätzung
Kundenbewertungen
“FAQ”

Platz 4: OUTAD Outdoor-Gamaschen

Die Gamaschen aus dem Hause OUTAD sind für Outdooraktivitäten ausgelegt. Ob als Spritz- oder Regenschutz, die Gamaschen halten was sie verspechen. Sie sind wasserdicht und halten die Beine trocken und sauber. Und das für einen unschlagbaren Preis.

Nachfolgend kannst du die Bewertung des Produktes durch unsere Redaktion finden. Um dir Zeit und Mühe zu ersparen, sind auch die wichtigsten Kommentare und Fragen von Nutzern kurz zusammengefasst.

Redaktionelle Einschätzung
Kundenbewertungen
“FAQ”

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du Gamaschen kaufst

Was genau sind Gamaschen und was nützen sie?

Eine Gamasche ist, einfach ausgedrückt, ein Schlauch. Dieser wird über Schuh und Hose gezogen. Der Zweck kann dabei sehr unterschiedlich ausfallen. Meist gilt es den bedeckten Teil des Beines extra zu schützen, beispielsweise vor Regen und Nässe.

Allerdings kann die Gamasche auch Schutz vor Kälte bieten. Die Gamaschen gibt es vorwiegend für den Outdoorbereich, aber vor allem Tänzer nutzen die wollene Variante auch im Innenraum. Gerade Wanderer sind oft von Kopf bis Fuß mit einer guten Regenbekleidung ausgestattet. Gamaschen sind daher, neben Regenjacken und Regenponchos, die ideale Ergänzung für regnerische Ausflüge.

Um den Bereich zwischen (Regen-)Hose und den meist wasserdichten Schuhen zu schützen, werden Gamaschen verwendet. Dieser zusätzliche wasserabweisende Stoff verhindert, dass Wasser von oben in die Schuhe läuft.

Vorteile

  • Spritzschutz vor Regen und Schmutz
  • Wasser kann nicht oben in die Schuhe laufen
  • Eventuell wärmend

Nachteile

  • Kann die Bewegungsfreiheit einschränken

Grundsätzlich sind Gamaschen also eine zusätzliche Stoffschicht, von den Füßen bis zum Knie. Die Wade ist sehr anfällig für Spritzwasser. Durch die Gamaschen ist dieser Bereich der Hose noch einmal besonders geschützt.

Tierliebhaber werden das Wort Gamasche auch von Pferden kennen. Dort bezeichnet es ebenfalls einen Beinschutz. Bei den empfindlichen Pferdebeinen sollen gut gepolsterte Gamaschen als Schlag- und Kratzschutz dienen.

Wo kann man Gamaschen kaufen?

Überall, wo es Regenschutzbekleidung gibt, werden normalerweise auch Gamaschen zum Kauf angeboten. Fündig wird man auch im Internet. Der Online- sowie der Offlinekauf haben verschiedenen Vor- und Nachteile.

Im Geschäft kann man das Material Probefühlen und ein Beratungsgespräch mit einem Verkäufer führen. Da Gamaschen aber meist in einer Verpackung zusammenhängen, kann man sie aber oftmals nicht anprobieren.

Online kann man das verwendete Material nicht fühlen. Aber da es nicht direkt auf der Haut anliegt, ist dies nicht so schlimm. Des Weiteren findet man im Internet öfters ein Sonderangebot oder prinzipiell einen günstigeren Preis. Bei allen hier vorgestellten Produkten, findest du einen Kauflink, damit du sofort zugreifen kannst, falls du dein perfektes Produkt findest.

Rennende Frau im Regen

Besonders Jogger kenne das unangenehme Gefühl des die Beine heraufspritzenden Wassers bei Regen. Gamaschen können hier eine wertvolle Hilfe sein, da sie die Beine vor Spritzwasser schützen. Quelle: https://cdn.pixabay.com/photo/2015/03/26/10/21/girl-691162__340.jpg

Was kosten Gamaschen?

Gamaschen gibt es von verschiedenen Herstellern in unterschiedlichen Qualitäten und somit auch in verschiedenen Preisklassen. Um kleines Geld, kann man sich billige Plastiküberzieher kaufen, die allerdings nur sehr kurz sind. Sehr hochwertige Gamaschen, mit allen nur erdenklichen Eigenschaften, kosten zwischen 100 und 200 Euro.

Für qualitativ gute Gamaschen sollte man zwischen 50 und 70 Euro einkalkulieren. Auswählen sollte man sie nach den benötigten Eigenschaften. In dieser Preisklasse findet man ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis und sichert sich funktionale und langlebige Regenbegleiter.

Aus welchem Material bestehen Gamaschen?

Gamaschen bestehen im Idealfall aus einem wasserabweisenden Stoff. Dieser sollte leicht, reißfest und gut zu säubern sein. Oftmals wird als Material Nylon verwendet. Es gibt aber auch Gamaschen aus Stoffen mit einer Membran, zum Beispiel von der Firma Gore-Tex.

Eine Membran sorgt dafür, dass Wassertropfen von außen nicht eindringen können. Dennoch kann der Schweiß, in Form von Wasserdampf, von innen nach außen abtransportiert werden. Dies ist besonders für Extramsportler ein Vorteil, da die Gamaschen dann atmungsaktiv sind.

Neben Gamaschen für den Sportbereich, gibt es auch andere, die man im Alltag anziehen kann. Diese bieten entweder ebenfalls Schutz vor Regen, oder auch vor Kälte.

Bevorzugte Stoffe für Indoor- und Outdoorgamaschen sind:

  • Nylon
  • Membranstoffe
  • Leder, eventuell innen mit Fell
  • Wollstoffe, wie Walk

Entscheidung: Welche Arten von Gamaschen gibt es und welche ist die richtige für dich?

Grundsätzlich kann man zwischen 3 Arten von Gamaschen unterscheiden:

  • Laufgamaschen
  • Wandergamaschen
  • Outdoorgamaschen

Aufgrund der unterschiedlichen Anwendungsbereiche und der eigenen Vorliebe eignet sich eine bestimmte Gamasche am besten für dich. Dadurch und aufgrund der Tatsache, dass nicht jede Gamasche gleich ist, ergeben sich unterschiedliche Vorteile und Nachteile in der Anwendung.

Wir möchten dir deshalb die unterschiedlichen Typen im folgenden Abschnitt näherbringen und dir dabei helfen herauszufinden, welche Gamasche die richtige für dich ist. Dazu stellen wir dir die oben genannten Arten genauer vor und stellen übersichtlich dar, worin genau ihre Vorteile und Nachteile liegen.

Was zeichnet Laufgamaschen aus und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Laufgamaschen lassen sich vielseitig im Outdoorbereich einsetzen, vor allem für sportliche Aktivitäten bei nass-feuchtem Wetter, wie z.B. Joggen oder Biken. Für diesen Zweck sind die Laufgamaschen aus leichtem Material gefertigt, das die Bewegungsfreiheit möglichst nicht einschränkt, die Füße jedoch von eindringendem Spritzwasser und Dreck zuverlässig schützt.

Einen weiteren Vorteil bietet der Umstand, dass sich Laufgamaschen sehr schnell und einfach an- und ausziehen lassen.

Vorteile

  • Vielseitig einsetzbar
  • Hohe Bewegungsfreiheit
  • Leicht zu reinigen
  • Schnelles an- und ausziehen

Nachteile

  • Keine gute Wärmeisolierung
  • Weniger Robust
  • Schützt oftmals nur bis über die Knöchel

Ein Nachteil dabei ist, dass sie oftmals nur bis über die Knöchel reichen und so nicht immer optimalen Schutz bieten können. Die Laufgamaschen sind daher zwar keine gute Wärmeisolierung und auch etwas weniger robust als Wandergamaschen, aber lassen sich sehr einfach pflegen.

Was zeichnet Wandergamaschen aus und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Wandergamaschen sind für weitläufige Wanderungen und alpinen Aktivitäten, bei jeder Wetterlage geeignet. Durch ihre robuste und sehr lange Passform, die bis zum Knie reicht, sind Wandergamaschen ein perfekter Schutz.

Vorteile

  • Schützt bei jeder Art von Wetter
  • Wärmeisolation
  • Schützt das gesamte Schienbein

Nachteile

  • Bewegungseinschränkung

Einige Ausführungen besitzen noch ein zusätzliches Futter für die optimale Wärmeisolation, wodurch allerdings auch die Atmungsaktivität eingeschränkt werden kann. Einen Nachteil bildet dabei die bemerkbare Bewegungseinschränkung.

Was zeichnet Outdoorgamaschen aus und worin liegen dessen Vorteile und Nachteile?

Outdoorgamaschen eignen sich für handwerkliche Arbeiten im Outdoorbereich, aber auch für sportliche Freizeitaktivitäten und wandern. Damit sind sie in ihrer Anwendung sehr flexibel und zeichnen sich im Wesentlichen durch robuste und strapazierfähige Herstellung aus.

Vorteile

  • Flexibel
  • Robust / strapazierfähig

Nachteile

  • Weniger atmungsaktiv

Bei Berufsbekleidung kannst du auch Gamaschen mit Eisenverstärkungen finden, um die Füße und das Schienbein vor Verletzungen zu schützen. Einen Nachteil bildet die zum Teil eingeschränkte Atmungsaktivität einiger Modelle.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Gamaschen vergleichen und bewerten

Im nachfolgenden Text, werden Vergleichs- und Unterscheidungsmerkmale von Gamaschen genannt und beschrieben. Anhand dieser kannst du feststellen, ob sich das Produkt für deine Bedürfnisse eignet oder nicht.

Kurz zusammengefasst geht es um folgende Faktoren:

  • Material
  • Verschluss
  • Höhe
  • Verarbeitung
  • Handhabung

Material

Wie im Ratgeber schon erwähnt, wird für Outdoorgamaschen meist das Material Nylon verwendet. Manchmal findet man auch die Bezeichnung Polyamid. Das ist nicht weiter schlimm, da Polyamid das Material direkt bezeichnet und Nylon ein Markenname von einem bestimmten Polyamidprodukt ist. Somit ist es ein und das selbe Material.

Das Material soll für den Gebrauch in der Natur folgende Merkmale aufweisen:

  • Robust
  • Reißfest
  • Wasserdicht
  • Atmungsaktiv
  • Glatt

Damit die Gamaschen Gebüsch und Geröll, sowie Regen und Schnee, trotzen können, muss das Material robust und funktional sein. Das Gewebe kann entweder aufgrund einer Beschichtung oder einer Membran wasserabweisend sein. Beschichtungen sind kostengünstiger, dafür aber nicht so langlebig.

Membranen haben zudem den Vorteil, dass sie zusätzlich atmungsaktiv sind. Gerade für Wanderer und Sportler ist dies besonders wichtig. Die glatte Oberfläche sorgt dafür, dass Schmutz nicht haften bleibt. Gamaschen dienen oft als Spritzschutz und sind nach langen Regenwanderungen voller Schlamm und Schmutz. Bei glatten Geweben kann dieser einfach abgewischt werden.

Für Wanderungen im Winter empfiehlt es sich Gamaschen auszuwählen, die zusätzlich noch wärmen. Durch diese isolierende Schicht wird verhindert, dass die Füße zu schnell auskühlen.

Verschluss

Die Gamaschen müssen schnell anzulegen sein. Meistens wird das Anlegen durch Wind und anfänglichen Regen erschwert. Verwendet man die Gamaschen im Winter, kann es auch vorkommen, dass man sie mit Handschuhen anziehen möchte. Somit ist wichtig, dass der Verschluss möglichst einfach ist. Gerade Klettverschlüsse oder grobe Zipps sind hierbei ideal.

Im besten Fall kann man die Gamasche auch noch weiter an den Fuß anpassen, beispielsweise mit Kordel- oder Gummizügen. Auch unterhalb des Fußes sollte man ein Schlaufe legen können. Dann können auch bei schwierigen Kletterpartien oder sehr starken Wind die Gamaschen nicht verrutschen.

Rotschwarze Gamaschen

Beim Verschluss sollte darauf geachtet werden, dass dieser fest sitzt und die Gamaschen nicht verrutschen.

Höhe

Gamaschen sollen den Bereich zwischen den Füßen und den Knien abdecken. Je nach Körpergröße ist auch die Wade unterschiedlich lang. Idealerweise schützt sie Gamasche den gesamten Bereich.

Wichtig ist auch, dass die Gamasche einen Teil des Fußes mit abdeckt. Hier könnte ansonst Wasser in den Schuh eindringen. Die Stulpen sollten oben mit einer Kordel fixiert werden. Andernfalls kann es schnell passieren, dass sie nach unten rutschen und somit die Schutzwirkung verlieren.

Achte hierbei auf eine Abmessung der Beinlänge. Danach richtet sich aus, wie lang deine Gamaschen sein sollten.

Verarbeitung

All diese Merkmale  helfen jedoch nichts, wenn nicht die Verarbeitung passt. Schlecht verarbeitete Reißverschlüsse oder nur angeklebte Klettverschlüsse beispielsweise, werden dem Träger nicht lange Freude bereiten.
Gerade bei sehr günstigen Modellen wird gespart. Das Material ist dünn und somit kaum reißfest. Oftmals ist auch die Beschichtung nur für die ersten paar Verwendungen ausgelegt und danach dringt Wasser ein.

Wer also wirklich länger etwas von seinen Gamaschen haben will, sollte ein paar Euro mehr investieren und sich ein qualitativ hochwertiges Produkt zulegen. Möchte man nur einen schnellen Regenschutz für seine paar Wanderungen im Jahr, kann man auf ein billiges Modell setzen.

Handhabung

Wie schon angedeutet, sind die Umstände in denen Gamaschen angelegt werden oftmals stressig. Eine einfache Handhabung ist deshalb Pflicht. Neben dem Verschluss, sollten auch die Kordelzüge und eventuelle Bänder oder Riemen unterhalb des Fußes leicht verstellbar und personalisierbar sein.

Die Gamaschen sollten gut am Bein sitzen und nicht nach unten rutschen. Das Gummiband unter dem Fuß soll helfen die Gamasche nach unten hin zu fixieren, damit Regen und Schnee wirklich keine Chance haben.

Achte auf die Pflegehinweise des Herstellers, und auch darauf dass du die Gamaschen bei starken Witterungseinflüssen zuhause gut austrocknen lässt.Dies wird die Haltbarkeit des Produktes erhöhen.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Gamaschen

Lauf-, Wander- oder Outdoorgamaschen, was ist was?

Gamaschen sind natürlich nicht nur für Wanderer eine ideale Regenschutzerweiterung. Auch für Läufer sind Gamaschen empfehlenswert. Denn gerade wenn man im Regen joggt, spritzt Wasser hoch und durchnässt die Waden.

Gamaschen sind also grundsätzlich für alle Sportler im Outdoorbereich nützlich. Aber auch für den Gassigang mit dem Hund können sie, als Gummistiefel-Ersatz, Verwendung finden.

Eine richtige Unterscheidung nach Arten gibt es allerdings nicht. Es gibt lediglich verschiedene Eigenschaften, die je nach Sportart oder Verwendungszweck ausgeprägter sein sollten. Welche das sind, findest du im Eigenschaften-Teil weiter oben.

Gibt es Gamaschen auch für Kinder?

Für die kleinen Regenbegeisterten, gibt es auch eigene Gamaschen in Kindergrößen. Diese sind entsprechend kleiner und oft auch in sehr auffälligen Farbkombinationen zu haben.

Nähtalentierte Mütter können für ihre Kleinen auch selbst Gamaschen nähen. Im Internet findet man dazu viele tolle Schnittmuster. Dann kann man die Stulpen sehr individuell gestalten und die Kinder können sich Schnitt, Stoff und Farbe selbst aussuchen.

Will man wasserdichte Gamaschen selber machen, muss man darauf achten, dass der verwendete Stoff wasserabweisend ist. Mit speziellen Tapes, kann man die Nähte von innen abkleben, damit auch hier kein Wasser eindringen kann.

Besonders kreative Kinder können ihre Gamaschen, egal ob gekauft oder selbst genäht, auch selber noch aufhübschen. Dazu benötigt man nur Kreativität und wasserfeste Farben. Hier muss man allerdings etwas aufpassen, da die Farbe die Atmungsaktivität des Materials weiter einschränken kann. Generell sollte man die Farbe erst auf einen kleinen Fleck testen, um zu sehen ob sie hält und wie der Stoff reagiert.

Gamaschen bei Schnee und Eis?

Gamaschen sind oft nicht nur bei Regen zu empfehlen, sondern können einem die Füße auch im Winter warm halten. Bei Schnee sollten sie aber dementsprechend hoch und isolierend sein. Bei körperlicher Aktivität im Tiefschnee, solltest du auf eine Gamasche mit Membranstoff setzten.

Qualitativ hochwertige Gamaschen kann man auch zum Schneeschuhwandern und für Eistouren verwenden. Zusammen mit dem richtigen Schuhwerk, hast du neben warmen Füßen auch noch einen sicheren Halt.

Wichtig hierbei ist die Länge der Stulpen. Sie sollten ausreichend hoch sein, damit der Schnee nicht von oben hineinfallen kann. Benötigt man für eine Tour Steigeisen ist es wichtig, dass sich die Gamaschen nicht mit diesen verhaken. Deswegen sollten die Gamaschen gut sitzen und keine Riemen oder Bänder vorstehen.

Life-Hack: Gamaschen für den Notfall

Benötigt man einen schnellen Regenschutz für die Beine, kann man sich Abhilfe schaffen, auch wenn man keine Gamaschen besitzt. Im äußersten Notfall kann man den Übergang zwischen Hose und Schuhen auch mit einem anderweitig wasserdichten Material schützen: Plastik.

Hierbei benötigt man nur zwei Plastiktüten, in welche man unten ein Loch macht. Dieses kann zuerst kleiner sein, da es sich ausdehnt, wenn man mit dem Fuß durchschlüpft. Es sollte möglichst eng anliegen, damit es hält. Zur Not kann man sich mit einer Schnur oder Klebeband behelfen. Auch unten bei den Füßen sollten die Tüten nicht zu stark flattern, damit man beim Gehen keine Schwierigkeiten hat.

Diese Lösung ist zwar nicht wirklich modisch, aber im absoluten Notfall besser als nichts.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] Ingrid Loschek: Reclams Mode- und Kostümlexikon, Verlag Philipp Reclam jun., Stuttgart 2005

[2] Laurent Mirouze, Stéphane Dekerle: Die französische Armee im Ersten Weltkrieg. Ausmarsch 1914. Bd. 1: Uniformierung – Ausrüstung – Bewaffnung. Verlag Militaria, Wien 2007

[3] https://www.innohorse.de/pferd/spezialbandagen/gelenkbandagen-und-scho

Bildquelle: 123rf.com / lzflzf

Bewerte diesen Artikel

(No Ratings Yet)
Sofija

Veröffentlicht von Sofija

Sofija studierte zuerst Französisch bevor ihr Interesse für Medienwissenschaften sie nach Frankreich führte, wo sie in Dijon digitale Unternehmenskommunikation abschloss. Ihre Interessen sind breit gefächert und reichen von Literatur über Geschichte zu Technik und Soziologie.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.